SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

3D-Druck: Flugstrecken als Skulptur

Ein weiteres schönes Beispiel für eine gelungene Visualisierung via 3D-Druck: Der Programmierer, Sound-Designer und Künstler Andrew Spitz aus Kopenhagen hat eine iPhone-App entwickelt, mit der der User Flugstrecken zusammenstellen bzw. automatisch ermitteln lassen kann. Diese Reisedaten werden an einen 3D-Drucker weitergereicht, der die Flugbahn dann ausdruckt.

Die Ausdrucke geben die Flugbahnen selbstverständlich nicht exakt wieder sondern sind mehr als Symbol zu verstehen. Spitz dachte bei der Entwicklung zum Beispiel an ganz besondere Reisen, die einen persönlichen Stellenwert haben, wie zum Beispiel eine Hochzeitsreise oder einen Sommerurlaub mit mehreren Urlaubsorten in ganz Europa. Die einzigartigen Objekte, von Spitz “Loci” getauft, können Erinnerung, aber auch Ansporn für neue Reisen sein. Die Daten können entweder am eigenen 3D-Drucker ausgewertet oder an einen professionellen 3D-Druck-Dienstleister weitergereicht werden. Derzeit befindet sich die App noch in einer Beta-Phase.

Zu jeder Skulptur gibt es auch Kartenmaterial, auf der die Skulptur platziert werden kann. Möglich ist es natürlich auch, die Skulptur ohne die Karte ins Regal zu stellen. Dann erschließt sich dem Betrachter allerdings nicht, dass es sich um eine Flugstrecke handelt.

Foto: Andrew Spitz via soundplusdesign.com

Veröffentlicht am 24.04.2013 um 9:48