SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

3D-Druck: Forscher stellen gewebeartiges Material her

Mithilfe eines 3D-Druckers haben Forscher der Universität Oxford ein gewebeartiges Material hergestellt. Nach Angaben der Wissenschaftler könnte das Material künftig als Verbindung von lebendem Gewebe dienen oder dieses im Idealfall sogar ersetzen.

Das Material besteht aus Wassertropfen, die jeweils mit einem wasserunlöslichen Naturstoff, einem so genannten Lipid, ummantelt sind. Werden die einzelnen Tropfen aneinander bzw. übereinander angeordnet, ergeben sie ein zusammenhängendes Gebilde – das gewebeartige Material. Bei der Produktion braucht es allerdings etwas Geduld: Der Drucker, mit dem die Wissenschaftler in Oxford arbeiten, produziert derzeit etwa einen Tropfen samt Ummantelung pro Sekunde.

Der Drucker ist mit zwei winzigen Spritzdüsen ausgestattet, die die Wassertropfen in eine Umgebung aus Öl träufeln. Die Tropfen hüllen sich dabei in die Lipid-Hülle ein, die aus dem Öl entsteht. Durch das exakte Platzieren der Tropfen durch den Drucker ergibt sich schließlich das Tröpfchen-Konstrukt mit den doppelwandigen Lipid-Membranen, wie es sie auch bei echten Zellen gibt. Das Material hat auch die Konsistenz von lebendem Gewebe und hält wochenlang.

Derzeit arbeiten medizinische Forscherteams auf der ganzen Welt mit Rapid Prototyping und 3D-Druck, zum Beispiel bei der Herstellung von Knochenersatz.

Veröffentlicht am 11.04.2013 um 9:19