SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

3D-Druck: Künstler veröffentlicht CAD-Daten eines Androiden

Der französische Künstler Gael Langevin hat einen beeindruckenden Roboter konstruiert und mit einem 3D-Drucker ausgedruckt. Das Besondere an dem Projekt: Langevin stellt die CAD-Daten des lebensgroßen Androiden öffentlich zur Verfügung und ermöglicht es somit jedem, der einen 3D-Drucker zur Verfügung hat, seine eigene Version herzustellen. Derzeit stehen allerdings noch nicht alle Teile zur Verfügung.

Der etwa 4 Kilogramm schwere Roboter besteht bei Fertigstellung aus einem Kopf, einem Oberkörper und zwei Armen. Bei der Version von Langevin, die er InMoov getauft hat, wird ABS-Plastik verwendet. Die Daten der einzelnen Teile werden ins Netz gestellt, sobald sie fertiggestellt und geprüft wurden. Bereits zu haben sind Hände, Schultern, Oberarme und diverse Kleinteile. Zwar sind die meisten Teile mithilfe eines 3D-Drucker herzustellen, doch werden zur Fertigstellung des gesamten Roboters noch einzelne Teile benötigt, die zugekauft oder anderweitig hergestellt werden müssen.  Auf “fremde” Hilfe ist man in erster Linie beim elektrischen Antrieb sowie bei den Gelenken angewiesen. Die Gliedmaßen werden über etwa 20 Servomotoren bewegt, die über Arduino-Boards angesteuert werden. Sich selbst fortbewegen kann InMoov allerdings nicht.

Langevin stellt sein Projekt hier vor (inklusive Fotos und Videos), wo auch die 3D-Daten sowie eine Montageanleitung zur Verfügung gestellt werden. Weitere Infos, Bilder und einen weiteren Download-Bereich gibt es bei Thingiverse.

Foto: Gael Langevin

Veröffentlicht am 20.02.2013 um 12:56