SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

3D-Druck-Stift: 3Doodler bekommt Konkurrenz aus Schweiz

Noch vor dem Verkaufsstart bekommt der viel beachtete 3D-Druck-Stift 3Doodler Konkurrenz. Der Schweizer Hersteller Swiss 3D Print bringt mit dem SwissPen ein vergleichbares Modell auf den Markt, zu einem ähnlichen Preis – und zwar wohl noch vor dem 3Doodler. Das Produkt aus der Schweiz soll im Oktober in den Handel kommen, während der 3Doodler für Otto-Normalverbraucher wohl erst im Februar 2014 erhältlich sein dürfte.

Bei den Stiften wird die Technik herkömmlicher 3D-Drucker auf das nötigste reduziert: den Druckkopf. Dieser ist im Stift verbaut und sorgt dafür, dass beim Aufsetzen des Stiftes mit geschmolzenen Kunststofffäden gemalt werden kann.

Die beiden Modelle ähneln sich sowohl technisch als auch optisch. Der Stift aus der Schweiz läuft lediglich an der Spitze etwas schmaler zu. Da auch der Verkaufspreis vergleichbar ist (95 Schweizer Franken für den SwissPen, 99 US-Dollar für den 3Doodler), stehen die Chancen auf einen wirtschaftlichen Erfolg nicht schlecht.

Der 3Doodler finanziert sich über eine Kickstarter-Kampagne, bei der Investoren das Projekt finanzieren. Erhofft hatten sich die Macher Einnahmen in Höhe von 30.000 US-Dollar. Geworden sind es allerdings mehr als 2,3 Millionen Dollar. Die ersten 100 Exemplare sollen zwar noch in diesem Monat ausgeliefert werden, allerdings nur an die Finanziers des Kickstarter-Projekts. Alle anderen müssen sich bis voraussichtlich Februar 2014 gedulden.

Foto: Swiss 3D Print

Veröffentlicht am 12.09.2013 um 8:01