SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

3D-Druck weiter auf dem Vormarsch

Die Preise werden immer erschwinglicher, die Datengewinnung immer einfacher und die Produkte immer präziser und haltbarer: Der 3-Druck entwickelt sich weiterhin rasant und ist längst keine Nischen-Technik mehr für Prototypenbauer und Bastel-Freunde. Zuletzt sorgten die Marktforscher des US-Unternehmens Global Industry Analyst für Aufsehen, als sie ein Wachstum der gesamten Branche auf drei Milliarden US-Dollar binnen der nächsten sechs Jahre vorhersagten. Und auch die Weiterentwicklung der technischen Umsetzung scheint erst am Anfang.

So gab es zuletzt zahlreiche Meldungen über medizinische Neuentwicklungen, die ohne die 3D-Drucktechnik nicht möglich gewesen wäre. US-Forscher entwickelten beispielsweise eine Kunst-Leber auf Zucker Basis, während Forscher aus Österreich eine Herzpumpe aus Keramik vorstellten – beides Produkte aus dem 3D-Drucker. Beim Flugzeugbauer Boeing hält man es indes nicht für unmöglich, dass künftig ganze Tragflächen von Passagiermaschinen aus dem 3D-Drucker kommen.

Bereits heute werden digitale Modelle und Prototypen mit der aktuellen Technik so hergestellt, dass sie den Massenprodukten qualitativ sehr nahe kommen. Und einige Hersteller bieten bereits eine beeindruckende Materialvielfalt an, die weit über 100 Werkstoffe hinausgeht. Da verwundert es nicht, dass die Marktforscher von Global Industry Analyst bereits konkrete Vorhersagen treffen: Künftig soll die Verarbeitung von Materialien wie Metallen (zum Beispiel Silber und Gold) sowie Papier und Plastik auch für Privatnutzer kein Problem mehr sein.

Veröffentlicht am 30.07.2012 um 9:02