SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

3D-Drucker druckt mit Kopierpapier

Der irische Drucker-Hersteller Mcor Technologie hat einen 3D-Drucker vorgestellt, der mit handelsüblichem Kopierpapier als Verarbeitungsmaterial umgehen kann. Das Gerät druckt in Farbe und ist laut Herstellerangaben bis zu dreimal so schnell wie vergleichbare Systeme. Da beim Druck lediglich Papier und wasserlösliche Klebstoffe verwendet werden, ist das Gerät auch umweltfreundlich.

Ab einem Papiergewicht von 80g/qm ist eine hohe Auflösung möglich, so der Hersteller, so dass es eine realistische und detailgetreue Darstellung gibt. Anwendungsmöglichkeiten sehen die Iren in den Bereichen Entwicklung, Design, Medizin und Architektur. In Deutschland wird der 3D-Drucker vom Ring Grafischer Fachhändler (RGF) vertrieben, berichtet der Online-Dienst Konstruktionspraxis.

Weitere Materialien, die inzwischen beim 3D-Druck zum Einsatz kommen, sind zum Beispiel Keramik, Titan oder auch Schokolade. Für umweltbewusstes und kostengünstiges Arbeiten gibt es inzwischen Geräte, die Plastikmüll zu Material für den 3D-Drucker verarbeiten.

 

Veröffentlicht am 07.05.2013 um 9:02