SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

App macht aus Smartphone 3D-Scanner

Derzeit kosten 3D-Scanner mehrere tausend Euro. Die Technik ist noch nicht so weit verbreitet, dass hohe Stückzahlen abgesetzt und damit die Preise gesenkt werden können. Das digitale Erfassen der dritten Dimension ist bislang also nur einigen wenigen vorbehalten, doch eine Smartphone-App könnte dieses nun ändern.

Die Anwendung Moedl des Unternehmers John Fehr soll auf iPhone und iPad laufen und in der Lage sein, 3D-Scans auf Industrie-Niveau zu erstellen, berichtet der Online-Dienst Mashable. Die App soll lediglich 300 Dollar (umgerechnet etwa 227 Euro) kosten.

Neben einem Smartphone und der App sind allerdings auch noch ein Laserstrahl, eine Box (aus zum Beispiel Pappe) und ein drehbarer Teller nötig, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Idealerweise wird das Smartphone auf einem Stativ angebracht, während das zu scannende Objekt auf dem Teller gedreht und vom Laser angeleuchtet wird. Die App sowie die Umsetzung werden auf einem Youtube-Video gezeigt.

Der Einsatz von Smartphones ist im 3D-Druck nicht neu. Android-Nutzer können zum Beispiel eine App im Google Play Market herunterladen, die das Teilen von CAD-Daten ermöglicht.

 

Veröffentlicht am 26.02.2013 um 14:43