SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Der erste 3D-Drucker Hersteller aus Pakistan ist auf dem Markt

Es ist nicht verwunderlich – kennt man die internen Streitigkeiten – dass Pakistan auf dem Sektor des 3D-Drucks nachzieht. Indien, der „Erzfeind“ in direkter Nachbarschaft, präsentierte bereits die Geräte „Julia“, „Brahma 3“ und „Pramaan“. Nun möchte Pakistan mit dem ersten Unternehmen für 3D-Drucker nachziehen.

Neu gegründet, auf Erfolg ausgelegt

Bereits 2012 formierte sich SoftOnix, ein Dienstleister für den 3D-Druck. Ein Jahr später war die Auftragslage derart gut, dass man beschloss, eine weitere Firma ins Leben zu rufen. Da der Markt der 3D-Drucker den der normalen Dienstleistungen des Unternehmens (Online, Marketing, Print Marketing, Web Design) um ein Vielfaches überschritt, spezialisiert sich „Xplorer 3D“ seit März 2014 auf 3D-Drucker. Drei verschiedene Modelle können von dieser Firma derzeit (Stand Juli 2014) erworben werden:

- Xplorer 3D BASIC: Das Gerät kostet rund 485 Euro, ist mit einer Auflösung von 100 Microns ausgestattet und besitzt die Maße von 20 x 20 x 20 Zentimetern. Dieser 3D-Drucker kommt nicht direkt aus der eigenen Entwicklungsschmiede von „Xplorer 3D“. Es handelt sich hierbei um ein RepRap (Replicating Rapid-Prototyper) – Design, hergestellt von der chinesischen Marke Aurora.

- Xplorer 3D CORE: Dieser Drucker ähnelt dem BASIC-Modell und wird auch unter dem Namen „Hanbot“ angeboten. Er kostet allerdings doppelt so viel und liegt damit bei ca. 1010 Euro. Im Aufbau greift man auch hierbei auf RepRap zurück.

- Xplorer 3D PRO: Der bereits fertig konstruierte 3D-Drucker setzt sich mit 1460 Euro an die Spitze der Preisskala. Die Maße entsprechen den beiden anderen Angeboten von „Xplorer 3D“.

Veröffentlicht am 24.07.2014 um 13:07