SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Eine Revolution feiert Geburtstag: Siamesische Zwillinge dank 3D-Druck-Modell erfolgreich getrennt

Vor genau zehn Jahren konnte der 3D-Druck bereits seinen ersten großen Erfolg verzeichnen – durch seine Hilfe war es nun zwei kleinen Erdenbürgern möglich, am 4. August 2014 ebenso ein zehnjähriges Jubiläum zu begehen. Wie hängt das zusammen?

Einzigartiger Lebensretter

Am 4. August 2004 trennte man die Zwillinge Clarence und Carl Aguirre mithilfe eines Modells aus dem 3D-Drucker. Beide waren an den Köpfen zusammengewachsen und lebten seit ihrer Geburt als siamesische Zwillinge. Die Operation war kein leichtes Unterfangen, denn die Herausforderung bestand darin, den von beiden geteilten Bereich des Gehirns zu trennen. Anhand von CT- und MRT-Daten konnte man ein Modell via 3D-Drucker erstellen – mögliche Komplikationen wurden somit von vornherein ausgeschlossen, da man den Eingriff perfekt am Modell planen konnte. Die erfolgreich durchgeführte Operation war die erste dieser Art weltweit.

Die Modelle selbst entstanden durch den Drucker ClearVue Material aus dem Hause 3D Systems. Der Ausdruck war so exakt, dass die wichtigen Blutgefäße und die gesamte Knochenstruktur des Schädels in aller Einzelheit dargestellt wurden. Eine farbliche Darstellung war anschließend möglich und konnte so einen besseren Überblick über die vorliegenden Schwierigkeiten geben.

Durch diesen innovativen und durchschlagenden Erfolg beflügelt, wurde der 3D-Druck seit dieser Zeit immer wieder für chirurgische Eingriffe am Menschen verwendet. Die positiven Ergebnisse geben dem Einsatz der Technik Recht: Die Operationen wurden in ihrer Leistung bis dato verbessert, die Zeit der Genesung für die Patienten beeinflussen die 3D-Modelle im Voraus besonders gut.

Veröffentlicht am 07.08.2014 um 12:55