SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Ford druckt Mustang aus Zucker

Nach Honda nun auch Ford: Der US-amerikanische Autobauer setzt in einer seiner Kampagnen offenbar ebenfalls auf 3D-Druck und hofft auf eine virale Verbreitung (Stichwort: Viralmarketing). Wie auch der japanische Hersteller hat Ford den 3D-Drucker angeworfen, um ein Miniaturmodell eines Autos vorzustellen. Im Gegensatz zu Honda, das die Druckdaten von nie gebauten Concept Cars veröffentlichte, präsentiert der US-Autobauer ein Modell eines aktuellen Wagens, dem 2015er Modell des Ford Mustang. Der Clou dabei: Das Verarbeitungsmaterial ist nicht Kunststoff sondern Zucker.

Bei dem Verfahren wird der Zucker mit einem essbaren Bindemittel geschmolzen und in die gewünschte Form gebracht. Dabei wird der Zucker von einem Druckkopf schichtweise aufgetragen.

Veröffentlicht am 25.02.2014 um 9:12