SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Geplantes 3D-Faxgerät: Verkaufspreis bei etwa 2000 US-Dollar

Das 3D-Faxgerät “Zeus”, welches das Unternehmen AIO Robotics mithilfe von Investoren auf den Markt bringen möchte, soll für einen Verkaufspreis von rund 2000 US-Dollar zu haben sein. Dieses gab das Unternehmen auf der CES-Messe in Las Vegas bekannt, berichtet Golem online.

Das Faxgerät soll Objekte einscannen  und von einem weiteren Zeus-Gerät, das an einem anderen Ort aufgestellt ist, ausdrucken können. Das System ist als offen konzipiert, so dass die Kommunikation auch mit Geräten anderer Hersteller möglich sein soll.

Investoren gesucht

Bis zum April soll es erste Prototypen geben, die den Endprodukten entsprechen. Die Serienfertigung ist nach derzeitiger Planung mit rund 1500 Dollar pro Stück noch recht teuer. Deswegen sei eine Fertigung in Asien geplant, so das Unternehmen aus Los Angeles. Beim benötigten Startkapital gibt es zudem noch eine große Lücke: Die Serienproduktion wird erst gestartet, wenn die fehlenden rund 5 Millionen Dollar von Investoren übernommen worden sind.

Die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des 3D-Drucks für den Endverbraucher beschäftigen derzeit mehrere Unternehmen. So gibt es beispielsweise einige Überlegungen, 3D-Drucker als Dienstleistung für Konsumenten frei zugänglich zu machen.

Foto: AIO Robotics

Veröffentlicht am 09.01.2014 um 11:47