SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Ingenieure nutzen 3D-Druck beim Dammbau

Bei den Arbeiten an einem Wasserdamm greifen US-amerikanische Ingenieure auf den 3D-Druck zurück. Wie das Online-Portal 3ders.org berichtet, wird die Technik derzeit bei einem Großprojekt der US-Armee in der Nähe von Sacramento (Kalifornien) genutzt, bei dem einige Bereiche ausgebaut werden sollen. Mithilfe der Drucker erstellen die Ingenieure vor Ort kleine Modelle einzelner Dammbereiche, um “Problemzonen” des Baus besser visualisieren zu können. Die Modelle werden bei Teambesprechungen genutzt, aber auch bei Präsentationen für andere Fachleute,  Journalisten und Politiker.

“Eine herkömmliche Zeichnung zeigt lediglich die Oberfläche”, erklärt der technische Leiter Dave Neff. “Ein 3D-Modell bietet hier viel bessere Möglichkeiten, so ein komplexes Projekt vorzustellen. Gerade, wenn das Publikum nicht aus Ingenieuren besteht.” Für die Kollegen sei es zudem von Vorteil, die Lage an einem 3D-Modell zu besprechen, da anfallende Tätigkeiten besser erklärt und verständlich gemacht werden könnten.

Anschauliche Präsentation möglich

Der Damm liegt rund 40 Kilometer nordöstlich von Sacramento. Das aktuelle Bauprojekt soll das Risiko von Überschwemmungen weiter verringern und hat ein finanzielles Gesamtvolumen von über 750 Millionen US-Dollar, so der Bericht. Wie die Bauleitung mitteilte, sei gerade bei einem Projekt dieser Größenordnung eine regelmäßige und zugleich anschauliche Präsentation gegenüber der Öffentlichkeit wichtig. Dieses sei ein ausschlaggebender Grund für die Anschaffung der Drucker gewesen. Mit den Geräten sei es möglich, die Modelle einzelner Abschnitte binnen weniger Stunden auszudrucken. Ein Modell des gesamten Damms brauche allerdings rund drei Tage, so die Ingenieure.

Von der verbesserten Visualisierung durch ein 3D-Modell profitieren beispielsweise auch Paläontologen, die einzelne Fundstücke ausdrucken und somit besser beurteilen können, welchen Teil eines gesamten Skeletts sie in Händen halten.

 

Veröffentlicht am 07.02.2013 um 12:35