SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Miniatur-Batterie aus dem 3D-Drucker vorgestellt

Forscher der Harvard-Universität haben eine Miniatur-Batterie vorgestellt, die mithilfe eines 3D-Druckers hergestellt wurde. Die Batterie soll in der Lage sein, kleine Geräte aus zum Beispiel dem medizinischen Bereich mit Energie zu versorgen. Diese könnte besonders Trägern von Implantaten zugutekommen.

Druck im Nano-Bereich

Das Forscherteam entwickelte eine spezielle “Tinte”, um die Bauweise im Nano-Bereich zu ermöglichen. Das Material wird zu einer haarfeinen Struktur auf einen Goldkontakt gedruckt, so dass die Form einer Lithium-Batterie entsteht. Die gedruckte Struktur wird im Anschluss ummantelt und mit einer Elektrolyt-Lösung gefüllt. Die Erforschung der Leistungsfähigkeit sowie die Möglichkeiten der Ladung der Batterie mit Strom stehen noch aus.

Im medizinischen Bereich wird derzeit viel mit 3D-Druck geforscht. So hat ein Forscherteam der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zuletzt ein Knochenersatzgerüst aus Keramik vorgestellt, welches mit dem Verfahren hergestellt werden kann.

 

Veröffentlicht am 24.06.2013 um 11:30