SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

US-Regierung will Forschung in 3D-Druck vorantreiben

US-Präsident Barack Obama will die Forschung im Bereich 3D-Druck weiter vorantreiben, da die Technik ein Schlüssel für neues Wachstum der US-Wirtschaft sei, heißt es aus dem Weißen Haus in Washington. Der 3D-Druck soll deswegen Teil eines Förderprogramms sein, welches mit insgesamt einer Milliarde US-Dollar subventioniert wird, berichtet heise online via Hardware Hacks. Das Förderprogramm soll auf fünf Ministerien bzw. Bundesbehörden aufgeteilt werden: Verteidigung, Energie, Wirtschaft, Nasa und National Science Foundation.

Obama hatte bereits im Februar in seiner Rede zur Lage der Nation den 3D-Druck als revolutionäre Technologie bezeichnet und zugleich ein entsprechendes Förderprogramm mit 30 Millionen US-Dollar vorgestellt. Das daraus hervorgegangene Institut soll das erste von insgesamt vier Forschungsinstituten sein, die in diesem Jahr eröffnet werden. Die noch drei folgenden Institute können auf einen Fördertopf von insgesamt 200 Millionen US-Dollar zurückgreifen.

Besonderes Interesse an der Förderung der Technik hat unter anderem das US-Militär angemeldet, welches sich eine schnelle und kostengünstige Verfügbarkeit von Komponenten bei Auslandseinsätzen erhofft. Portable 3D-Druck-Werkstätten sind beim US-Militär bereits im Einsatz.

Neben der US-Regierung haben auch China und Großbritannien Investitionen angekündigt.

Foto: Matt H. Wade (User: UpstateNYer) via Wikimedia Commons / Creative Commons-Lizenz 3.0

Veröffentlicht am 15.05.2013 um 10:11