SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Raketenantrieb: Unternehmen veranstalten 3D-Druck-Wettbewerb

Das Unternehmen DIYRockets veranstaltet zusammen mit der Firma Sunglass einen offenen Wettbewerb, bei dem nach einer 3D-Drucklösung für einen Raketenantrieb gesucht wird. Für das beste Triebwerksdesign wurden 5000 US-Dollar ausgeschrieben. Interessierte können sich bis zum 6. April anmelden. Ein erster Entwurf muss bis zum 13. April eingereicht werden.

Ziel des Wettbewerbs ist es, mithilfe des Antriebs kleine Objekte wie zum Beispiel Nano-Satelliten, die höchstens 10 Kilogramm schwer sind, in den erdnahen Orbit zu schießen. Die Veranstalter hoffen, dass der Wettbewerb der erste Teil einer ganzen Reihe von Design-Wettbewerben zum Thema Raumfahrt-Technologie ist.

DIYRockets ist nach eigenen Angaben ein globales Unternehmen, welches sich die Kostensenkung in  der Raumfahrt zum Ziel gesetzt hat. Zu den Unternehmensgrundsätzen zählt unter anderem die Überzeugung, dass die Raumfahrt künftig eine wichtige Rolle für die Menschheit spielen wird. Das derzeitige Projekt wurde ins Leben gerufen, da  Nano-Satelliten die Erforschung des Weltraums entscheidend voran gebracht hätten, so das Unternehmen.

Die Firma Sunglass, die auch DIYRockets unterstützt, möchte mit dem Wettbewerb seine Cloud-Designlösung für 3D-Drucker bekannter machen. Am Wettbewerb beteiligt sind zudem die Firma Shapeways, die 500 US-Dollar für die Fertigung der beiden besten Entwürfe beisteuert, und das Silicon Valley Space Center.

Dass der 3D-Druck beim Raketenbau eingesetzt wird, ist übrigens nicht neu.

 

Veröffentlicht am 13.03.2013 um 12:28