SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Sandsteinartiges Material für den 3D-Drucker vorgestellt

Der 3D-Druck-Spezialist Kai Parthy hat ein Verarbeitungsmaterial für 3D-Drucker vorgestellt, welches ausgedruckt in Optik und Beschaffenheit Sandstein nah kommt. Das Filament kann mit so genannten Fused Filament Fabrication (FFF)-Druckern verarbeitet werden und wurde von Parthy auf der Fabcon 2013 in Erfurt vorgestellt.

Das Material kann bei Temperaturen zwischen 165 und 210 Grad verarbeitet werden (niedrige Temperaturen für glatte Oberflächen, hohe Temperaturen für raue). Ein beheizbares Druckbett ist nicht nötig. Die Ausdrucke sind nahezu verzugsfrei, so Parthy.

Profitieren können von dem Material unter anderem Architekten, die damit Modelle erstellen. Möglich sind Layerstärken zwischen 0,1 und 0,5 Millimeter. Das Material befindet sich derzeit noch in einer Testphase und soll von Orbi-Tech vertrieben werden.

Kai Parthy hatte zuvor bereits das Laywood-3D Holz-Filament vorgestellt, das zu 40 Prozent aus recyceltem Holz sowie aus einem Bindemittel besteht.

 

Veröffentlicht am 29.05.2013 um 11:13