SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Student entwickelt Laufschuhe aus dem 3D-Drucker

Bei den Olympischen Sommerspielen in London war Sprint-Star Usain Bolt einmal mehr eine Klasse für sich. Mithilfe einer Entwicklung vom London Royal College of Art (RCA) könnte die Konkurrenz allerdings kräftig aufholen – zumindest theoretisch. Denn der französische Student Luc Fasaro hat mit einem 3D-Drucker einen Laufschuh hergestellt (s. Foto), der gegenüber herkömmlichen Modellen klare Vorteile hat, berichtet 3druck.com. Diese Vorteile sollen sich sogar in den Laufzeiten widerspiegeln.

Mit der Methode von Fasaro werden die Füße des Läufers eingescannt und die Laufschuhe dem entsprechend angepasst und hergestellt. Da die Schuhe nicht nur ausgesprochen leicht (96 Gramm) sondern auch passgenau sind, erwartet Fasaro eine Zeitvorteil von rund 0,34 Sekunden bei einem 100-Meter-Sprint eines Spitzenathleten. Durch die Passgenauigkeit gibt es so gut wie keine Reibung zwischen Fuß und Schuh, wodurch der übliche Energieverlust minimiert oder gar ausgeschlossen wird.

Die ersten Prototypen erstellte der Student mittels Laser Sintering auf Basis eines Nylon Polyamide Pulvers. Er hält es für nicht ausgeschlossen, dass die Schuhe bereits bei den Olympischen Spielen 2016 zum Einsatz kommen.

(Foto: s.media/pixelio.de)

Veröffentlicht am 07.08.2012 um 8:20