SilverFast PrinTao - Professionelle Drucker Software

Uni-Projekt: Haus aus dem 3D-Drucker

Die immer weiter voranschreitende Entwicklung im Bereich des 3D-Drucks kommt womöglich auch dem Häuserbau zugute. So hält es Professor Behrokh Khoshnevis von der Universität von Südkalifornien (USC) für möglich, dass künftig ein ganzes Haus mit der Technologie errichtet werden kann. Dieses soll mithilfe einer großen mechanischen Konstruktion möglich sein, die an der Stelle, an der das Haus stehen soll, die Bauteile druckt und zusammenfügt. Als Grundlage dient die Technik, mit der bereits heute 3D-Modelle gefertigt werden.

Mit der Methode, von Professor Khoshnevis “Contour Crafting” genannt (etwa: Hüllenbau), soll es möglich sein, nicht nur die Wände, sondern auch die sanitäre und elektrische Infrastruktur zu erstellen. Anschließend müssten lediglich Fenster und Türen eingesetzt werden. Der gesamte Prozess könnte in weniger als 24 Stunden abgeschlossen sein, so der Uni-Professor bei einer Präsentation (s. Video). Denkbar wäre beispielsweise der Einsatz in außergewöhnlich armen Gebieten oder auch in Gegenden, in denen extreme Wetterbedingungen herrschen. Bei ausgereifter Technik könne es möglich sein, ein Haus online zu kaufen, selbst zu gestalten und dieses dann binnen weniger Tage zu beziehen.

(Foto: Bergmolch/pixelio.de)

Veröffentlicht am 06.08.2012 um 10:48